Singvögel

junge Haubenmeise © Manuela Kainz

Merkmale

Der Körperbau  von Singvögeln ist optimal an die Fortbewegung in der Luft angepasst. Das Vogelskelett ist leicht, viele Knochen sind hohl und mit Luft gefüllt. Ein ausgedehntes Luftsacksystem ermöglicht es die Muskeln zu kühlen und den Druckausgleich während des Fluges zu regulieren. Singvögel haben seitlich anliegende Augen, welche sich unabhängig voneinander in verschiedene Richtungen bewegen können und ihnen ein besonders großes Gesichtsfeld ermöglichen. Ebenso ist das Gehör besonders gut ausgeprägt, wohingegen der Geruchssinn nur eine untergeordnet Rolle einnimmt. Singvögel besitzen ein empfindliches Gleichgewichtsorgan im Innenohr. Im unteren Kehlkopf entsteht der Gesang, indem Membranen in Schwingungen versetzt werden.

Mehlschwalbe © Anna Gmeiner

Nestling oder Ästling?

Singvogelküken zählen zu den Nesthockern und sind nach dem Schlupf noch blind und nackt. In der ersten Zeit bleibt zum Schutz und zum Wärmen der Jungen fast immer ein Altvogel am Nest. Das Futter wird von den Altvögeln ebenfalls zum Nest gebracht. Die Jungen verlassen das Nest erst kurz vor Erreichen der Selbstständigkeit und werden bis zu diesem Zeitpunkt als Nestlinge bezeichnet.

Amsel-Nestlinge © Anna Gmeiner

Noch nicht flugfähige Jungtiere, die das Nest aber bereits verlassen werden als Ästlinge bezeichnet. Ästlinge werden bis zur vollständigen Flugfähigkeit außerhalb des Nests von den Altvögeln weiter versorgt. Die Jungvögel stoßen regelmäßig Bettellaute aus, damit ihnen die Altvögel Futter bringen.

Buchfink-Ästling © Hannah Assil

Die Singvögel umfassen eine Vielzahl von Arten, die sich auch an unterschiedliche Nahrungsquellen angepasst haben. So kann man bei den Singvögeln beispielsweise Insektenfresser und Körnerfresser unterscheiden. Vielen dürfte auch nicht bekannt sein, dass Rabenvögel ebenfalls zu den Singvögeln zählen, der Kolkrabe ist bei uns somit der größte Vertreter der Singvögel.

junger Zaunkönig
Insektenfresser (Foto © Verein für kleine Wildtiere)
Körnerfresser (Foto © Anna Gmeiner)
Rabenvögel (Foto © Hannah Assil)

Helfen Sie uns helfen!